Philips

Hintergrund

Philips ist eine Weltfirma in der Beleuchtungsbranche. Ihre Zielsetzung war es, Weltklasse-Lieferanten für die folgenden 8 Technologie-Warengruppen zu ermitteln: LED Leuchtkörper, wasserdichte LED-Leuchtkörper, Spritzguss, Unterbauleuchten, dekorative Beleuchtung, Metallteile, Bodenbeleuchtung und Tischbeleuchtung. Philips hatte schon eine Liste von 150 potentiellen Lieferanten in China zusammengestellt und brauchte Expertenhilfe um die 2-4 besten Lieferanten für jedes dieser Marktsegmente auszuwählen.

Vorgehen

  • Zusammenstellung eines Teams mit Vertretern jeder Warengruppe / jedes Marktsegements unter Berücksichtigung verschiedener Funktionen zum besseren Verständnis der Spezifikationen und Anforderungen
  • Erstellung einer Liste von potentiellen Lieferanten durch Kombination der schon bestimmten Lieferanten mit neuen externen Lieferanten (mit dem Ergebnis einer Liste von 850 Lieferanten)
  • Entwicklung einer Informationsanfrage in Zusammenarbeit mit Philips, die für jede Warengruppe auf den Kunden zugeschnitten ist
  • Verwaltung des Anfrageprozesses bei den 850 Lieferanten
  • Analyse der Rückmeldungen auf die Informationsanfrage und Erstellen einer Rangliste der Lieferanten für jede Warengruppe
  • Entwicklung einer finalen Auswahlgrundlage zur Verwendung bei Besuchen und Prüfungen von Lieferanten in Zusammenarbeit mit Philips

Ergebnisse

Verdeutlichung der Vorteile des Einsatzes eines strengen und analytischen Auswahlverfahrens für Lieferanten gegenüber einem opportunistsichen Ansatz

In Frage stellen des aktuellen Ansatzes bei der Lieferantenauswahl. Alle Antworten wurden anhand der Kriterien “Ablehnung”, “unbedingt nötig” und “erwünscht” kategorisiert, die gemeinsam mit dem Kunden definiert wurden

Das Verfahren ermöglichte es Philips, in allen Warengruppen im Anwendungsbereich des Projektes hervorragende Lieferanten zu prüfen und auszuwählen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Fähigkeiten

,

Gepostet am

April 3, 2018