Brasilien Sourcing

Der brasilianische Markt ist auf den Exporthandel fokussiert: Die Exporte haben einen Anteil von 14% am BIP und bringen monatlich 22 Milliarden Dollar ein.

Über Brasilien

Die wichtigsten Exportgüter sind Transporthilfsmittel, Maschinen, Stahl, Eisenerz, Sojabohnen, Schuhe, Kaffee und Fahrzeugteile, wobei 60% der exportierten Ware Fertig- oder Halbfertigprodukte sind. Brasilien exportiert hauptsächlich in die Europäische Union, die USA, nach Argentinien, China und Venezuela.

Wissenswertes zu Brasilien

N

Was gilt es zu beachten?

Brasiliens derzeitiges Wachstum eröffnet viele Möglichkeiten im Exporthandel, jedoch handelt es sich auch um ein Land mit komplexen kulturellen und administrativen Zusammenhängen.

Daher ist es unerlässlich, die Hintergründe zu prüfen und die eigenen Qualitätserwartungen anzupassen bevor man mit brasilianischen Lieferanten Geschäfte macht. Die englische Sprache ist nicht besonders weit verbreitet und gerade außerhalb der großen Städte sind Portugiesischkenntnisse dringend notwendig.

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder vereinbaren Sie einen Rückruf mit einem Berater.

Welche Produkte und Dienstleistungen sourcen Sie?

Wir können jedes Produkt und jede Dienstleistung sourcen – von Allerweltsgütern bis hin zu auf den Kunden zugeschnitter Ware. Unter dem Punkt Expertenwissen finden Sie die Produktpalette.

Mit welchen Unternehmen arbeiten Sie?

Wir arbeiten mit kleinen bis hin zu multinationalen Unternehmen, die Ware und Dienstleistungen auf neuen Märkten einkaufen möchten, sei es für den Export oder zur Unterstützung ihrer lokalen Geschäftstätigkeiten.

Wie lange dauert es bis ein neuer Lieferant als geeignet empfohlen werden kann?

Um einen neuen Lieferanten, von dem man potentielle Einsparungsmöglichkeiten erwartet, als geeignet empfehlen zu können benötigen wir zwischen ein paar Wochen für Allerweltsgüter bis zu einigen Monaten für komplexe, speziell für den Kunden angefertigte Produkte.

Wie lange dauert es potentielle Wertschöpfungsmöglichkeiten zu beziffern?

Von einer ersten Kurzdarstellung bis zur Bezifferung der Wertschöpfungsmöglichkeiten dauert es zwischen wenigen Tagen für uns bekannte Warengruppen bis zu zwei Monaten für neue Warengruppen.

Haben Sie bevorzugte Lieferanten?

Wir sind lieferanten-unabhängig, lehnen Kommissionszahlungen von Lieferanten strikt ab und tätigen unseren Einkauf auf objektive und dokumentierte Weise.

Was ist der erste Schritt?

Bitte kontaktieren Sie uns, um unverbindlich und kostenlos Ihre Bedürfnisse mit uns zu besprechen.

Büro Deutschland, Österreich & Schweiz

Eine Übersicht unserer Büros finden Sie unter Kontakt.

Kohldorf 79, 8323 Sankt Marein bei Graz, Austria

Nehmen Sie Kontakt auf