Sourcing aus Niedriglohnländern

Realisieren Sie nachhaltige und faire Einsparungen

Beschaffung von Waren und Dienstleistungen aus Niedrigkostenländern

Die Beschaffung von Gütern aus Niedrigkostenländern ist signifikant gestiegen. Vor allem aufgrund des aktuellen wirtschaftlichen Umfelds und angesichts der Preisspirale bei Rohstoffkosen für die verarbeitende Industrie. Großen Wert sollte daher auf einen strategischen Plan zur Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen aus diesen Ländern gelegt werden, um globales Sourcing nachhaltig zu nutzen. Länder, die ein Niedrigkostenumfeld bieten und als ideal für Sourcing-Möglichkeiten gelten, sind (immer noch) China, Süd-Ost-Asien (vor allem Vietnam und Thailand), Indien, Mexiko, Brasilien, Ost-Europa und die Türkei. Die Umsetzung von Sourcing-Programmen in diesen wirtschaftlich aufstrebenden Regionen hat dazu beigetragen, dass diese Volkswirtschaften und die gesamte Welt-Wirtschaft wächst.

Lösungen für einen End-to-End-Geschäfts- und Beschaffungs-Prozess

Wenn Sie versuchen, einen langfristigen Plan für Ihren Beschaffungs-Prozess zu erarbeiten und umzusetzen, dann benötigen Sie einen End-to-end Geschäftsprozess, welcher Niedrigkosten-Sourcing von Produkten, eine effektive Lieferantenauswahl und Auftragsvergabe, sowie Versand, Lagerung und Logistik an die verschiedensten Standorte einschließt. Während des gesamten Prozesses ist es entscheidend, die Qualitätsstandards einzuhalten.

Was Sie für eine Beschaffung aus Niedrigkostenländern benötigen:

  • Marktinformationen, die sich auf dem neuesten Stand befinden
  • Management der Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten
  • Analyse der globalen Lieferkette
  • Vertragsmanagement
  • Management der Beschaffungs-Transaktionen

Es ist wichtig für Sie, eine Gesellschaft zu finden oder zu entwickeln, die diese Aufgaben für Sie übernehmen kann. Diese Firma oder Einheit sollte über reichlich Erfahrungen auf diesem Gebiet verfügen und über die Jahre Beziehungen zu den besten Herstellern und Lieferanten in Niedrigkostenländern entwickelt haben.

Hier sehen Sie, wie eine Beschaffungsgesellschaft Ihnen helfen kann:

Festlegen einer strategischen Bewertung und Vorgehensweise – die Beschaffungsgesellschaft kann ein strukturiertes und überzeugendes Programm mit klaren Zielen erstellen, und Personal und finanzielle Ressourcen zur Erreichung dieses Ziels planen und koordinieren.

Nützen Sie den Wettbewerb in Niedrigkostenländern – So erhalten Sie Hilfestellung beim Zugriff auf die kostengünstigsten Versorgungsquellen für eine nachhaltige Beschaffung. Verkaufen Sie Ihr Sourcing-Programm gut – Sie werden der vorrangige Kunde für Ihre Lieferanten sein. Nutzen Sie geeignete Exporteinkäufer – sie haben ihren Fokus exklusiv auf die Beschaffung für den Exportmarkt gerichtet und sind keine Käufer für den lokalen Markt.

Wenn das Überwinden interner Barrieren und der Aufbau von Vertrauen und Glaubwürdigkeit für das Programm geschafft ist, und zwar sowohl innerhalb der Organisation, als auch in den Beschaffungsmärkten, wird es sehr bald Erfolge geben. Unternehmen müssen priorisierte Kategorien in ihrem Einkaufs-Portfolio bestimmen und eine Auswahl der Kriterien für ihre Schlüsselkategorien treffen, die den Gesamtwert der Ausgaben in der entsprechen Kategorie, sowie deren Kostenstruktur und der zunehmenden Logistik-Kosten beinhalten. Die zu bewertenden Risiken und die Geschwindigkeit der Umsetzung, die Kriterien für den Herstellungsprozess, haben einen ausschlaggebenden Einfluss auf das Produkt in seiner Endverwendung. Es besteht die Notwendigkeit von kurzen Lieferzeiten, guter Kooperationsfähigkeit und hohe Reaktionsfähigkeit der Anbieter.

Sourcing aus Niedrigkostenländern – Gesichertes Marktwachstum in den Schwellenländern

Obwohl Kosteneinsparungen für die westlichen Länder der wichtigste Grund ist und bleibt, sich auf die aufstrebenden Märkte und das Sourcing aus Niedrigkostenländer zu konzentrieren, sind die Wettbewerbsvorteile, die diese Unternehmen erzielen, ein weiterer, außerordentlich wichtiger Faktor. Sie können substantielle Märkte für sich selbst nutzbar machen, indem sie die Produkte auf den lokalen Märkten ebenfalls anbieten.

Machen die Risiken die Vorteile zunichte?

Während die Vorteile von Low-Cost Sourcing weltweit Unternehmen anlocken, können Sie wirklich nur äußerst erfahrene Beschaffungsexperten vor potenziellen Fallstricken und Hindernissen bewahren um die erhofften Leistungen zu erreichen. Neben der Suche nach leistungsfähigen Lieferanten könnte eine Reihe von kulturellen und politischen Unterschieden Sie möglicherweise davon abhalten, die richtigen Kontakte in dem Land Ihrer Wahl zu knüpfen. Die fremde Sprache und Kultur bleibt ein weiteres wichtiges Thema und kann Probleme mit sich bringen, wenn es um Normen, Standards und die Spezifikation Ihrer Produkte geht, die Sie den Lieferanten vermitteln möchten. Die Qualität der Arbeit, Geschäfts-Lizenzbeschränkungen, Herausforderungen beim Projektmanagement und geringere technische Möglichkeiten in der Versorgungsbasis spielen auch eine wichtige Rolle in der Beschaffung aus Niedrigkostenländern. Obwohl die Gesetzgebungen in den meisten dieser Länder sich rasant positiv entwickeln, beispielsweise in Bezug auf den Schutz von Urheberrechten und Patenten, müssen Sie über Risiken, betreffend das Geistige Eigentum (IP, Intellectual Property),aufgeklärt werden.

Verbessern Sie Ihre Marktposition

Sie haben die Möglichkeit, wichtige Beziehungen mit Lieferanten bei dem Thema kostengünstiger Beschaffungsalternativen aus Niedrigpreisländern zu knüpfen, die Ihnen dabei helfen werden, Ihren maximalen Nutzen aus den niedrigen Herstellungskosten zu ziehen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie ein wirklicher Geschäftspartner, und nicht nur ein Käufer sind. Strategische Sourcing-Erfahrungen werden Ihnen helfen, auf einem schnellen Weg zum geschäftlichem Erfolg zu kommen.

Dragon Sourcing Germany, Austria & Switzerland

Eine Übersicht unserer Büros finden Sie unter Kontakt.

Kohldorf 79,
8323 Sankt Marein bei Graz, Austria

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf