Ahold

Ahold

Hintergrund

Ahold ist einer der weltgrößten Einzelhändler mit einem Umsatz von rund 60 Milliarden Dollar und 3500 Supermärkten in Europa und den USA. Ahold kauft viele seiner Waren (für den Wiederverkauf & nicht für den Wiederverkauf) über Vertreter und Händler in China, entschied sich aber, ein Programm zu starten, das sich darum dreht, direkt bei den Herstellern einzukaufen, um ein wesentlich höheres Maß an Kontrolle über die gesamte Supply Chain zu haben. Um diesen neuen Ansatz zu testen, bat Ahold Dragon Sourcing um Unterstützung beim Einkauf für mehrere Pilotprojekte.

Vorgehen

  • Detaillierte Informationsanfragen bei identifizierten Lieferanten zum Zweck der Bewertung Ihrer Kompetenzen
  • Angebotsanfragen bei den in die engere Wahl genommenen Lieferanten zur Auswahl von Lieferanten für Prüfbesuche und persönliche Verhandlungen
  • Prüfbesuche bei den drei Lieferanten mit den besten Angeboten
  • Verhandlungen mit und Auswahl der konkurrenzfähigsten und kompetentesten Lieferanten
  • Abwicklung der ersten beiden Bestellungen und Durchführung der Qualitätskontrolle vor Ort vor der Verschiffung

Ergebnisse

Identifikation von besonders konkurrenzfähigen Lieferanten

Prüfung der Lieferanten, um sicherzustellen, dass sie in der Lage sind, Aholds Anforderungen zu erfüllen

Ermöglichung beträchtlicher Einsparungen im Vergleich mit dem Ist-Zustand, d.h. der Abwicklung über Händler

Unterstützung beim Aufbau eines Qualitätskontrollsystems (in enger Zusammenarbeit mit externen Agenturen für Qualitätskontrolle)

Entscheidung von Ahold, Dragon Sourcing als dauerhaften Einkaufsbetreuer in China, zu wählen, dessen Fokus zunächst auf Ladeneinrichtung und Warengruppen für die Abfallentsorgung liegt

Ausweitung des Einkaufs auf viele weitere Warengruppen wie Textilien, Gesundheits- und Schönheitspflegeprodukte, Koffer,…

Auftrag zur Eröffnung eines Büros in Vietnam, um die dortigen Einkaufsbemühungen gleichermaßen unterstützen zu können wie in China

Saint-Gobain Vidros S/A-Santa Marina

Saint-Gobain Vidros S/A-Santa Marina

Hintergrund

Santa Marina ist eine in Brasilien ansässige Abteilung von St Gobain Vidros S/A, was wiederum Teil ist von Saint-Gobain, einem multinationalen französischen Unternehmen, das seit mehr als drei Jahrzehnten in der Glasindustrie tätig ist. Saint-Gobain ist in mehreren Industriezweigen zum Marktführer geworden und gehört zu den 100 größten Industriefirmen weltweit. Der Kunde von Dragon Sourcing, Santa Marina, ist ein spezialisierter Hersteller und Großhändler von Tischgeschirr aus Glas wie Teller, Gläser, Tassen, Schüsseln, Salatschüsseln, Schalen und Essgeschirr, das weltweit unter der Marke Marinex® verkauft wird. Im Frühling 2009 wandte sich die Einkaufsabteilung des Unternehmens an Dragon Sourcing mit der Bitte um Unterstützung bei einer Initiative für den Spot-Einkauf in China zur Beschaffung mehrerer Produkte aus dem Bereich der Küchenausstattung, um die existierende Produktpalette zu ergänzen. Aufgrund der ersten positiven Erfahrung mit dem Einkauf in China entschied sich Santa Marina für eine langfristige Partnerschaft mit Dragon Sourcing, um neue Sourcing-Bemühungen mit einer größeren Anzahl an Warengruppen zu verfolgen.

Vorgehen

  • Informations-/Angebotsanfrage zum Zweck der Erstellung einer Liste von geeigneten Lieferanten für alle wichtigen Warengruppen
  • Besuch von Einkaufsmessen (wie die Import & Export-Messe in Guangzhou) mit dem Management Team von Santa Marina, um neue Lieferanten und Produktideen zu finden
  • Führen der Preisverhandlungen mit den Lieferanten im Auftrag des Kunden
  • Auswahl der Lieferanten für jede Warengruppe ausgehend von den Verhandlungen
  • Abwicklung der Warenmuster-Herstellung
  • Prüfbesuche bei Fabriken
  • Organisation der Qualitätskontrolle und der Inspektion vor der Verschiffung durch einen externen Anbieter für Qualitätskontrolle
  • Überwachung der Logistik, um eine funktionierende Kommunikation zwischen dem Kunden, dem Spediteur und dem Lieferanten zu gewährleisten
  • Abwicklung der Tests im Labor, um sicherzustellen, dass das Produkt die internationalen Richtlinien für Lebensmittelsicherheit erfüllt
  • Integration von Dragon Sourcing in das Unternehmen Santa Marina und tägliche Kommuniktion mit einer Reihe von Abteilungen von Santa Marina: Einkauf, Marketing und Qualitätssicherung

Ergebnisse

Identifikation erstklassiger Lieferanten für die folgenden Warengruppen: Plastikdeckel, Edelstahl, Küchenhelfer aus Plastik und Silikon und Opalglasware,

Demonstration der Fähigkeit, Produkte mit höherer Qualität einzukaufen im Vergleich mit den Produkten, die zuvor auf lokaler Ebene in Brasilien eingekauft wurden

Erfüllen der Ansprüche des Kunden in Bezug auf Lieferzeit und Kosten

Verkürzung der Vorlaufzeit für die Produktentwicklung und dadurch Beschleunigung der Produkteinführung auf dem brasilianischen Markt durch direkte Kommunikation mit der Marketingabteilung des Kunden

St Gobain

St Gobain

Hintergrund

St Gobain Packaging ist eines der beiden weltgrößten Unternehmen, die auf Glasverpackungen für die Nahrungsmittel- & Getränkeindustrie spezialisiert sind. Saint Gobain Packaging wollte seine Lieferantenbasis in Europa auf die Probe stellen und dazu einen Benchmarking-Test in China und Vietnam durchführen. Saint Gobain bat Dragon Sourcing um Unterstützung bei seiner Einkaufsinitiative durch das Suchen von Lieferanten für Wellblech, die den Bedarf des Unternehmens an etwa 4 Millionen Blechen pro Jahr verteilt auf zehn verschiedene Varianten decken können.

Vorgehen

  • Sammeln von detaillierten Nachfragebedingungen für Wellpappe
  • Identifikation von über 250 Lieferanten für eine Informationsanfrage
  • Informationsanfrage zum Zweck der Auswahl von 28 chinesischen und 2 vietnamesischen Lieferanten, die Saint Gobains Anforderungen erfüllen können
  • Erstellen einer Scorecard, mit der eine Vorauswahl an Lieferanten getroffen werden kann, die in den Angebotsanfrageprozess inbezogen werden
  • Durchführen des Angebotsanfrageprozesses mit ausgewählten Lieferanten, um ein Verständnis für die Preispunkte für frei-Schiff in China und die berechneten geliefert-verzollt-Preise für eine Lieferung zu Saint Gobain zu entwickeln
  • Prüfung von 13 Lieferanten in China und Vietnam basierend auf der Analyse des Angebotsanfrageprozesses
  • Empfehlung von Lieferanten, die Saint Gobains Anforderungen erfüllen können, um dann in die Phase der Warenmusterherstellung eintreten zu können

Ergebnisse

Identifikation und Prüfung von 13 Lieferanten, die die technischen Anforderungen des Kunden erfüllen können

Erreichen der bestmöglichen frei Schiff- und geliefert-verzollt-Preise, die sich mit den aktuellen europäischen Preisen messen können

Die mangelnde Wettbewerbsfähigkeit der geliefert-verzollt-Preise veranlasste St Gobain Packaging, den selben Prozess in Osteuropa durchzuführen

Danone

Danone

Hintergrund

Danone ist einer der weltgrößten Konzerne für Nahrungsmittel und Getränke, der beträchtliche Jahresverkaufssteigerungen in China verzeichnet. Danone beschloss, eine eigene Joghurt-Fabrik in Beijing zu eröffnen und wandte sich an Dragon Sourcing, um Unterstützung in den folgenden zwei Bereichen zu erhalten: •Finden von Milchbauernhöfen in einem Radius von 300 Km um die Fabrik, um stabile und langfristige Lieferquellen für Frischmilch für die Fabrik sicherzustellen •Finden von Luftfrachtunternehmen, die die logistischen Anforderungen von Danone hinsichtlich Warenvolumen und Kühlkette erfüllen können.

Vorgehen

  • Sammeln detaillierter Nachfragebedingungen für Milchlieferanten und Dienstleistungsanforderungen für multimodalen Tür-zu-Tür-Transport
  • Analyse der potentiellen Lieferquellen, um Milchbauernhöfe in der Zielregion und zugrunde liegende Kostenfaktoren ausfindig zu machen
  • Informationsanfrage zum Zweck der Auswahl von örtllichen Milchbauernhöfen und chinesischen Lieferanten, die die logistischen Anforderungen von Danone erfüllen können
  • Besuch der in die engere Wahl genommenen Milchbauernhöfe zusammen mit einem französischen Milchexperten von Danone, um die Kapazitäten und die Qualität der Bauernhöfe zu prüfen und zu bestimmen
  • Anforderung von Lösungsvorschlägen für die Aufrechterhaltung der Kühlkette bei den in die engere Wahl genommenen Lieferanten und Entwicklung eines klaren Lieferprozesses von der Fabrik in Beijing zum Flughafen in Guangzhou Durchführen der Angebotsanfragen bei den Lieferanten um die bevorzugten Partner auszuwählen Entwicklung einer detaillierten Kostenaufstellung für die chinesischen Lieferanten, um die Reliabilität des Anfrageprozesses zu bestätigen •Führen der Verhandlungen gemeinsam mit Danone und endgültige Auswahl der Lieferanten
  • Festlegung der Vertragsbedingungen in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingunen von Danone

Ergebnisse

Auswahl einer Reihe von Milchbauernhöfen in Beijing und Tianjin mit der benötigten Milchproduktion

in Kooperation mit den Luftfrachtunternehmen: Ausarbeitung des Kühlkettenprozesses von der Fabrik in Beijing zum Warenlager in Guangzhou unter der Verwendung isothermer Abdeckungen

Erstellen einer effektiven Route für die Abholung der Frischmilch durch einen gemieteten Milchlaster (20 Tonner), um eine Lieferung an die Joghurt-Fabrik in Beijing ohne Unterbrechung der 4°C-Kühlkette sicherzustellen

Alternativvorschlag der Nutzung von Kühllastwägen

Bugaboo

Bugaboo

Hintergrund

Bugaboo ist einer der Kinder-Sportwagen-Hersteller mit dem größten Wachstum und ist Marktführer im High-End-Segment des Marktes. Aufgrund des exponentiellen Wachstums des Unternehmens war der Fokus im Bereich der Supply Chain und der Beschaffung darauf gerichtet, weiterhin genügend herstellen und ausliefern zu können, um der Kundennachfrage gerecht zu werden. Dies führte dazu, dass es wenig Bemühungen gab, kostengünstigere potentielle Lieferanten zu identifizieren und als Geschäftspartner zu gewinnen. Das Management des Unternehmens hielt es für an der Zeit, das Potential eines Montagewerks in China zu prüfen, um von der Entwicklung und den technischen Möglichkeiten sowie der Wettberwerbsfähigkeit dieses Landes zu profitieren.

Vorgehen

  • Durchführung einer ersten Bewertung der Beschaffungsmöglichkeiten und der Leistung der aktuellen Lieferanten in Bezug auf die Wachstumsperspektiven von Bugaboo
  • Entwicklung eines kompletten Business Case für die Nutzung der Einkaufsmöglichkeiten in China in Verbindung mit einem neuen Montagewerk in China, der von einem detaillierten Modell der Istkosten der Fabrik in Taiwan und der Sollkosten der Fabrik in China gestützt wird
  • Durchführung von Analysen, um den Standort der neuen Fabrik zu bestimmen
  • Unterstützung des Programmmanagements in der Anlaufphase der chinesischen Fabrik
  • Screening von mehr als 1500 Lieferanten für die vier Warengruppen mit den höchsten Ausgaben, die 85% der Kosten ausmachen, durch einen strengen Prozess der Informations- bzw. Angebotsanfrage / der Fabrikprüfung, um zu prüfen, ob die Lieferanten: – Bugaboos derzeitigen Bedarf effizient decken und küftige Entwicklungen unterstützen können – die Anforderungen bezüglich der sozialen Verantwortung des Unternehmens Bugaboo erfüllen können
  • Überwachung der Herstellung von Warenmustern und deren Test/Annahme durch Bugaboo bis zur finalen Wahl geeigneter Lieferanten

Ergebnisse

Entwicklung eines stringenten Business Case für eine Fabrik in China und volle Unterstützung bei der Nutzung der damit verbundenen Vorteile

Bestimmung eines attraktiven Standortes für die neue chinesische Fabrik

Unterstützung bei der Aneignung eines “Design For Manufacturing” Ansatzes, um den Spezifikationsprozess an die immer weiter wachsenden Anforderungen an die Qualität und die Lieferfelxibilität anzupassen

Entwicklung einer Reihe von Hilfsmitteln um Lieferanten zu prüfen und auszuwählen (Informationsanfrage, Angebotsanfrage, Prüfungsbericht über den Lieferanten), die bei Bugaboo zum Standard wurden

Aufbau einer starken Versorgungsbasis für die 4 Warengruppen mit den höchsten Ausgaben und verschiedene andere Warengruppen

Aushandlund von Preisen, die die erwarteten Einsparung bestätigten und manchmal übertrafen

Anstoßen des Aufbaus einer starken Produktionsplattform in China, die künftige Entwicklungen begünstigt